Diese Betreuungsform steht Unternehmen mit maximal 50 Beschäftigten in bestimmten Branchen und Regionen offen. Sie ist branchenspezifisch ausgerichtet und bietet viel Flexibilität und Möglichkeiten zur Eigeninitiative, indem sich die Unternehmensleitung selbst im Arbeits- und Gesundheitsschutz qualifiziert. Wir bieten gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, der BGW, die alternativ bedarfsorientierte Betreuung im Raum Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz an.

Informationen zum Seminar
Seminartitel Alternativ bedarfsorientierte Betreuung
Seminardauer 6 Lehreinheiten á 45 Minuten
Seminarinhalt
  • Einstieg und Einführung in den Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Transfer in den Alltag
  • Rahmenbedingungen der alternativen Betreuung
Voraussetzungen
  • Teilnehmer ist Unternehmer
  • Unternehmensvoraussetzungen
    • Mitglied der BGW
    • Maximal 50 Beschäftigte
    • Gehört einer der nachfolgenden Branche an
      • Bildung
      • Beauty und Wellness
      • Therapeutische Praxen
      • Humanmedizin
      • Zahnmedizin
      • Pharmazie
      • Pflege
      • Kinderbetreuung
      • Friseurhandwerk
      • Beratung und Betreuung
Termine Termine auf Anfrage
Zielgruppe BGW-Mitgliedsbetriebe, die Interesse an der alternativ bedarfsorientierten Betreuung haben
Seminarziele Ausreichende Befähigung in den Bereichen des Gesundheitsschutz und der Arbeitssicherheit
für die Teilnahme an und Ausübung der alternativ bedarfsorientierten Betreuung
Rechtsgrundlage DGUV Vorschrift 2 der BGW
Referenten Experten der ASUC GmbH
Seminarkosten Preise jetzt anfragen


Mit der ASUC GmbH sind Sie immer auf der sicheren Seite

Angebot anfordern

Fordern Sie Ihr Angebot unter 0621 5957019-0 an